Browserspiele. Der soziale Mehrwert

Durch die wesentlich flexibleren, immer kleiner werdenden Laptops aber auch durch Smartphones und den insgesamt vereinfachten, drahtlosen Internetzugang erleben Browserspiele im Moment ungeahnte Aufmerksamkeit. Spiele wie Ogame, Travian, Dead Frontier oder der Klassiker Legend of The Red Dragon (der in Legend of The Green Dragon mittlerweile einen erfolgreichen Nachfolger gefunden hat) werden weltweit gespielt, diskutiert und von einer treuen Community gepflegt. Das Geheimnis liegt neben der einfachen Verfügbarkeit – es ist oft keine Installation nötig, Internetzugang reicht und die grafischen Anforderungen halten sich ebenso in Grenzen – wohl vor allem in den vielfältigen Möglichkeiten der sozialen Interaktion, die Browserspiele bieten, während die klassischen Computerspiele immer noch im Hinblick auf eine räumlich begrenzte Spieleranzahl hin angelegt sind. Email-Austausch, Foren, gemeinsame Problemlösungen gehören zum Web-Alltag. Aber auch Spieler, die lieber alleine spielen, können fündig werden. Browserspiele bedienen so gut wie jedes Genre und das zumeist ohne mit Kosten verbunden zu sein.